Sprachförderung
8. Juni 2017

Montessori Pädagogik

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Einrichtung ist der Einsatz von Montessori-Materialien, der von einer Erzieherin angeboten wird.
Die Klarheit im Umgang mit den Materialien bewirkt, dass bestimmte Sinne der Kinder (hören, schmecken, fühlen, tasten, riechen) und natürlich auch die kognitiven Prozesse (vergleichen, kombinieren, paaren, klassifizieren) einfließen in den pädagogischen Alltag in unserem Kindergarten.
Das Sinnesmaterial ermöglicht es dem einzelnen Kind selbstständig und selbsttätig zu arbeiten. Das Schreibmaterial (z.B. Sandpapierbuchstaben) und hat mathematisch-kognitive Material (Spindelkästen, goldenes Perlenmaterial) kann Kinder in ihrer geistigen Entwicklung früher unterstützen und natürlich besonders fördern (Stichwort: hochbegabte Kinder).

Ausgangspunkt dieser Lernprozesse sind die Stärken, Interessen und Vorlieben des einzelnen Kindes. Begreifen wird aufgebaut über Bewegungs- und Sinneserfahrungen und die Aktivität liegt beim Kind, welches seine ganze Persönlichkeit und sein Potential mit einbringen kann.
Unsere Kinder entwickeln nach der ganzheitlichen Methode von Maria Montessori auch übergeordnete Fähigkeiten, gemäß dem Leitsatz M. Montessoris: “Hilf mir, es selbst zu tun!”.
Es geht hierbei um Selbstvertrauen, Selbstachtung, Selbstwertgefühl, Selbstständigkeit und letztlich auch Selbstverantwortung.

In unserer Einrichtung haben wir verschiedene passende Materialien. Um nur einige zu nennen:

  • Rosa Turm
  • Braune Treppe
  • Geometrische Körper
  • Schreibmaterial
  • Mathematische Materialien
  • uvm…

Das Material ist komplett so konzipiert, das jeweils eine Fehlerkontrolle eingebaut ist, so wird unseren Kindern ermöglicht, komplett selbstständig zu agieren, ohne immer die Hilfe des Erziehers beanspruchen zu müssen. Ebenso spricht die Form und auch die Materialwahl die Kinder an und natürlich gibt es für jedes Alter der Kinder spezifische Sachen.
Das Beschäftigen mit dem Montessori-Material findet nicht isoliert statt, sondern erweitert unseren Tagesablauf.

Abschließend ist zu erwähnen, dass gerade in der jetzigen Zeit, in der immer jüngere Kinder die Kindertageseinrichtung besuchen, die Anwendung der Montessori-Methode im täglichen Alltag unserer Einrichtung bereichernd ist und die Sinneserziehung immer mehr in den Vordergrund rückt.